Die Geschichte

Ursprünglich bildeten Zell, Weierbach, Riedle, Fessenbach und Oberrammersweier den "Zeller Stab" bis 1811. Auf Antrag der drei Gemeinden Zell, Riedle und Weierbach wurden diese am 15.07.1820 unter dem Namen "Zell-Weierbach" zusammengeschlossen.

1235 wird Weyerbach erwähnt
1242 erste urkundliche Erwähnung von Celle
1551 Zell, Weierbach und Riedle werden mit der Ortenau vorderösterreichisch
1805 Zell-Weierbach und Riedle werden mit der Ortenau badisch
1971 Zell-Weierbach wird im Zuge einer freiwilligen Vereinbarung in Offenburg eingegliedert
Seit 1964 Städtepartnerschaft mit Saint Jean de Losne in Frankreich

Zell-Weierbach

Größe des Ortes: 797 ha
Höhenlage: 180-694 m NN
Wald: 355 ha
Reben: 101 ha
Acker, Wiesen: 121 ha
Ortsetter bebaut: 183 ha
Gewässer, Sportflächen
Freizeiteinrichtungen: 37 ha

Wohnbevölkerung

1939 1971 Einwohner
1946 2085 Einwohner
1961 2589 Einwohner
1982 3598 Einwohner
1998 3397 Einwohner
2000 3350 Einwohner
2011 3409 Einwohner
2014 3428 Einwohner