Musikverein Zell-Weierbach – Batterie Fanfare Saint Jean de Losne

Es ist mehr als 50 Jahre her, als am 22. August 1964 der Vertrag über die Städtepartnerschaft zwischen der Stadt Saint Jean de Losne und der damals selbständigen Gemeinde Zell-Weierbach durch die Bürgermeister André Paulien und Julius Stürzel unter der Schirmherrschaft von Domherr Kir (Dijon) unterzeichnet worden ist.

Die Musikkapelle (damals Trachtenkapelle) Zell-Weierbach mit Arthur Weigel als Dirigent begleitete die Zell-Weierbacher Delegation mit Bürgermeister Julius Stürzel und dem Gemeinderat an der Spitze nach Frankreich und umrahmte die Feierlichkeiten musikalisch. Gerne erzählen altgediente Musiker mit Stolz heute noch von diesem ereignis- und erlebnisreichen Wochenende in Saint Jean de Losne.

Bereits 1965 war es die damalige Trachtenkapelle, die anlässlich des 150. Jahrestages der Verleihung des Ordens „Legion d’Honneur“ (Ehrenlegion) an die Stadt Saint Jean de Losne beim Festakt mitwirken durfte. Zum 10-jährigen Jubiläum war es wiederum die Trachtenkapelle Zell-Weierbach, die zusammen mit dem Spielmanns- und Fanfarenzug der Freiwilligen Feuerwehr Zell-Weierbach die Feierlichkeiten umrahmten. Bereits 1977 waren die Zell-Weierbacher Musiker wiederum Mitglied in der Delegation für die Partnerschaftsfeier im Burgund. Obwohl die Musikkapelle Zell-Weierbach erst wieder 2005 die Partnerschaft besuchen wird, hat sie dennoch bei den hiesigen Partnerschaftsspielen ohne Grenzen und Partnerschaftstreffen zur Unterhaltung beigetragen und bis auf den heutigen Tag meistens die französischen Gäste bei der Ankunft in Zell-Weierbach musikalisch willkommen geheißen.

2013 war es, zum Einstieg in das Jubiläumsjahr, in dem die Musikkapelle Zell-Weierbach wieder zu den Delegationsmitgliedern zählte. Zwei Tage lang waren die Musiker nicht nur Gäste der Partnerstadt sondern auch die der Musikerinnen und Musiker der Batterie Fanfare aus Saint Jean de Losne mit Vincent Jovignot als Präsident und Louis Raviot als Chef der Batterie Fanfare an der Spitze. Gemeinsam erfüllten sie die Herzen der Menschen aus der ganzen Region beim „Fêtes des mariniers“ (Fest der Flussschiffer) und denjenigen im Altersheim der Stadt mit vielerlei Musik, feierten gemeinsam und lernten sich dabei näher kennen. Beim Abschiednehmen erwuchsen die Idee und der geheime Wunsch, eine Musikpartnerschaft zwischen der Batterie Fanfare und dem Musikverein Zell-Weierbach eingehen zu wollen. Zu Beginn 2014 reifte diese Idee immer mehr. Auf beiden Seiten kamen Signale zur Umsetzung dieser Idee. Was wäre nicht prädestinierter, als das Goldene Jubiläum der Städtepartnerschaft zwischen den beiden Orten zum Anlass für die feierliche Begründung der Musikantenfreundschaft zu nehmen.

Viele Mails mit Informationen über die Partnerschaftsurkunde und deren Inhalt und Gestaltung gingen über das Netz. Rechtzeitig zum Partnerschaftsjubiläum vom 27. – 29. Juni 2014 war alles unter Dach und Fach – die Organisation, der Ablauf und die Erstellung der Urkunde. An dieser Stelle ist Andreas Königer besonders zu erwähnen, der die künstlerische Gestaltung der beeindruckenden Urkunde dankenswerter Weise übernommen hat. Nunmehr stand der feierlichen Unterzeichnung der Freundschaftsurkunde im Rahmen der Jubiläumsjumelage zwischen Saint Jean de Losne und Zell-Weierbach nicht mehr im Wege – der Tag konnte kommen.

Der Empfang der französischen Musikerinnen und Musiker mit Anhang am späten Freitagabend zum „Grand week-end“, wie es der Präsident der Batterie Fanfare, Vincent Jovignot, gerne bezeichnete, war wie unter alten Freunden – herzlich und kameradschaftlich verbunden.

Am Samstagabend erstrahlte die Abtsberghalle in den Farben beider Nationen. Die Batterie Fanfare und die Musikkapelle Zell-Weierbach hatte zuvor bereits die Gäste im Foyer musikalisch begrüßt. Im ersten Teil des großen Festbanketts stand die 50-jährige Partnerschaft zwischen Saint Jean de Losne und Zell-Weierbach im Mittelpunkt aller Festredner. Zu Beginn des zweiten Teils des Festaktes standen dann die Batterie Fanfare und die Musikkapelle Zell-Weierbach – bunt durchgemischt – auf der Festbühne, um gemeinsam die Musikstücke „Troika“ und „Button d’Or“ zu intonieren. Zwischen diesen beiden Musikstücken unterzeichneten der Präsident und der Vizepräsident der Batterie Fanfare, Vincent Jovignot und Rémy Laisne (†) auf französischer Seite sowie Herbert Lenz und Ralf Vollmer als 1. und 2. Vorsitzender des Musikvereins Zell-Weierbach unter den Augen der Jumelageverantwortlichen die beiden Freundschaftsurkunden. Unter großem Beifall wurden die beeindruckenden Urkunden feierlich Vincent Jovignot und Herbert Lenz übergeben. Die Verantwortlichen der Jumelage auf beiden Seiten und die Ehrengäste waren tief beeindruckt von der gezeigten Gemeinschaft und der musikalischen Ausdrucksstärke der Musikanten unter der Dirigentin bzw. Chefin Lucie Jovignot (Dirigent Johannes Kurz war aus beruflichen Gründen nicht anwesend) an diesem Abend. Während des gemeinsamen Sonntagsnachmittags bei guter badischer Küche, Wein und Spielen unterzeichneten auch Chefin Lucie Jovignot und Dirigent Johannes Kurz die Freundschaftsurkunde unter dem großen Jubel aller Musikkameraden. Im Anschluss wurden die Urkunden gerahmt und den Vorsitzenden der beiden Musikvereinigungen endgültig zum steten Gedenken an diese Tage überreicht. Dieser Sonntagnachmittag ließ mit gemeinsamen Essen und Spaß Gemeinschaft entstehen, wie es sich zuvor keiner hat vorstellen können – ein Herz und eine Seele über alle Sprachgrenzen hinweg. Zur Erinnerung bekam jeder Teilnehmer zum Abschluss eine Flasche Zeller Rosé übereicht mit einem Etikett, das auf die Partnerschaftsurkunde abgestimmt war „Partner in der Musik – Freunde im Leben“.

Im November 2015 – eine Woche nach dem verheerenden Terroranschlag in Paris vom 13. November – war die Musikkapelle Zell-Weierbach mit Dirigent Johannes Kurz zu Gast bei der Feier anlässlich des 30-jähringen Bestehens der Batterie Fanfare. Ein abendfüllendes Doppelkonzert und eine grandiose Weinkostprobe am Sonntagmorgen bleiben allen bestens in Erinnerung.

Im September 2017 erwartet der Musikverein Zell-Weierbach die Musikfreunde der Batterie Fanfare wiederum zu einem Wochenende unter Freunden. Dabei wird die Batterie Fanfare auf dem Datschkuchenfest des Musikvereins Zell-Weierbach auftreten.

Möge die Freundschaft zwischen den Musikerinnen und Musikern beider Musikvereinigungen lange währen und das grenzüberschreitende Zusammenleben in Freundschaft und Harmonie bestärken.

Zell-Weierbach, den / le 28.06.2014

Für den Musikverein Zell-Weierbach                       

Herbert Lenz   1. Vorsitzender                                

Ralf Vollmer     2. Vorsitzender